Samstag 27. Juni 2020 — 20.00 Uhr
Mädlervilla, Hans-Driesch-Str.2

mozart2020

Leipziger Querflötenensemble Quintessenz und Günter Schoßböck

Der Schauspieler Günter Schoßböck hat für dieses Programm Anekdoten, Briefe und Texte aus Mozarts Leben zusammengestellt und bringt den Gästen diese mit Charme und Esprit zu Gehör. Dazu arrangiert das Ensemble Quintessenz mit der Klangvielfalt der gesamten Flötenfamilie von Piccolo bis Bassflöte passende Werke , die nicht nur Mozart und seine Zeitgenossen präsentieren, sondern die die Stimmungen der Texte auch aus anderen Stilepochen ergänzen.

AUSSTELLUNG – Malerei

JELENA RADOSAVLJEVIC 

Ihre Gemälde tragen etwas von Zeitlosigkeit in sich, sie gehören weder in die Vergangenheit noch in die Zukunft und doch leben sie in der Gegenwart. Zwischen Träumen, Phantasie und (Un)Bewusstem entsteht ein Raum, in dem man sich frei bewegen und die Geschichte auf ganz eigene Art erleben kann, ein Mosaik der Unendlichkeit.  www.jelart.de