Sommerprogramm 2021

Es kehrt wieder etwas mehr Normalität ein und der Hunger nach Kultur ist groß!

Der Leutzscher KunstRasen möchte Sie auch – und gerade –  in diesem Sommer mit einem anspruchsvollen künstlerischen Programm unterhalten.

Dazu laden wir Sie in das üppige Grün der Leutzscher Gärten ein.

Ihr Leutzscher KunstRasen!

Familienprogramm – „Folks & Tales“ – eine musikalische Reise um die Welt für Kinder und Erwachsene mit dem Vokalensemble

Samstag 03. Juli 2021 — 14.00 Uhr
Grundstück Familie Gelpke, Grabaustraße 11

amacord_21062021_1

Vokalensemble amarcord

Auf Konzertreisen in über 50 Länder sammelte Ensemble amarcord im Laufe seiner 20-jährigen Karriere die weltweit schönsten Folksongs. Entstanden ist eine ganz persönliche Reise mit einer Auswahl an landestypischen, eingängigen, mitreißenden und farbenfrohen Liedern rund um den Globus. Die 5 Sänger mit Ihrem wunderbar homogenen Klang breiten vor uns eine facettenreiche Welt aus, die zu entdecken sich wirklich lohnt. Die Folksongs mit Einflüssen aus Pop, Jazz und Klassik wecken die Sehnsucht nach fernen Ländern undzugleich werden Traditionen und Geschichten verschiedener Nationen musikalisch eingefangen – alles verpackt in unnachahmlicher amarcord-Manier: gesangliche Brillanz, sowie eine gehörige Portion Charme und Humor. So kommen nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder voll auf ihre Kosten und werden eingefangen vom Reiz der verschiedenfarbigen Erzählungen aus aller Welt.

Beiprogramm:

Kunst mit Blüten,  Werke von Tina Altus, www.altus-art.com

Aus Blüten entstehen im Leipziger Atelier von Tina Altus weltweit einmalige Bilder und Objekte. Die floralen Kunstwerke regen die Fantasie des Betrachters an und geben Ihnen viel Raum für persönliche Interpretationen.
Lassen Sie sich inspirieren …

 

Ich bin ja so verschossen in deine Sommersprossen!

Samstag 10. Juli 2021 — 20.00 Uhr
Grundstück Familie Gelpke, Grabaustraße 11

2018-08-19_Salonorchester_Cappuccino___Anne_Hornemann-6094b

Das Salonorchester Cappuccino verzaubert uns mit …

„Ich bin ja so verschossen in deine Sommersprossen!“ 

„Un – schlag(er)bares der 20er bis 50er Jahre – eine blaue Stunde über Helene beim Baden und Theodor im Fußballtor.
Gute Zeiten stellen wir uns anders vor! Beschränkungsphantasien, Maskenpflicht, Urlaubsaussichtslosigkeiten und Impffieber – die Welt scheint „in‘ s Irre gehopst“ zu sein. Sollten wir da nicht der traurigen Umstände halber auf die heitere Muse verzichten? Nein, denn der Blick zurück zeigt eher, dass Schwierigkeiten immer auch ein heiteres TROTZDEM provoziert haben! Und so laden wir Sie herzlich ein zu einem Stelldichein der Ohrwürmer mit dem Salonorchester CAPPUCCINO.“

 

SIEGER-Operette…BECKER PROBT DEN WETTBEWERB

Samstag 04. September 2021 — 20.00 Uhr
Grundstück Familie Schümann, Mathiesenstraße 3a, Zugang über Paul-Michael-Straße

Schauspiel-, Film- und
Liederabend mit
heiterem Einblick in eine
akribische Wettbewerbs-Vorbereitung
mit
Tristan Becker
und Frank Raschke
(Film-Mitwirkende: Julian Kluge, Philipp Staschull,
Studierende des Schauspielinstitus „Hans Otto“ der HMT Leipzig)

Schauspieler Becker hat sich entschieden, seinen Lebensunterhalt allein durch fortwährende Teilnahme an künstlerischen Wettbewerben zu sichern. Gelegentliche öffentliche Auftritte nutzt er zur Überprüfung der erlangten Wettkampfqualitäten und gewährt zwischendurch – in Film und Gespräch – überraschende Einblicke in die Welt des dauerhaften Siegers.

Unbenannt

Beiprogramm:

Ausstellung: Student*Innen der HGB stellen Ihre Werke aus

(Auf der Grundlage der dann gültigen Corona VO in Sachsen finden die Veranstaltungen mit entsprechendnen Hygienekonzept statt.)

MOZARTIMENTO – musikalisch-literarische Anekdoten um Wolfgang Amadeus Mozart – 2020

Samstag 27. Juni 2020 — 20.00 Uhr
Mädlervilla, Hans-Driesch-Str.2

P_B500861_Quintessenz_©JoTitze

Leipziger Querflötenensemble Quintessenz und Günter Schoßböck

Der Schauspieler Günter Schoßböck hat für dieses Programm Anekdoten, Briefe und Texte aus Mozarts Leben zusammengestellt und bringt den Gästen diese mit Charme und Esprit zu Gehör. Dazu arrangiert das Ensemble Quintessenz mit der Klangvielfalt der gesamten Flötenfamilie von Piccolo bis Bassflöte passende Werke , die nicht nur Mozart und seine Zeitgenossen präsentieren, sondern die die Stimmungen der Texte auch aus anderen Stilepochen ergänzen.

AUSSTELLUNG – Malerei

JELENA RADOSAVLJEVIC 

Ihre Gemälde tragen etwas von Zeitlosigkeit in sich, sie gehören weder in die Vergangenheit noch in die Zukunft und doch leben sie in der Gegenwart. Zwischen Träumen, Phantasie und (Un)Bewusstem entsteht ein Raum, in dem man sich frei bewegen und die Geschichte auf ganz eigene Art erleben kann, ein Mosaik der Unendlichkeit.  www.jelart.de

ELIOT UND ISABELLA UND DIE JAGD NACH DEM FUNKELSTEIN – 2020

Sonntag 28. Juni 2020 — 11.00 Uhr
Mädlervilla, Hans-Driesch-Str.2

Kinder2020

Heiliges Kanonenrohr! Eliot und seine Freundin Isabella müssen Bär Bruno unbedingt warnen: versehentlich hat er den kostbaren Funkelstein verschluckt. Und hinter diesem ist der schreckliche Kater Schredder her. Bald schon beginnt eine wilde Verfolgungsjagd. Zum Glück rettet sich Eliot mit selbst erdachten Gedichten aus so mancher brenzligen Situation. Hier rockt die Ratte, hier piepst die Maus, hier schlängelt die Schlange, hier wackelt das Haus!

Szenische Lesung des Kinderbuches von Ingo Siegner mit den
Leipziger Schauspielern
Marie Wolff (Theaterkollektiv Compania Sincara, Komödie am Kurfürstendamm Berlin, Kammerspielen Dresden u.a) und Philipp Nerlich (Knalltheater, Theater Light, Ensemble „Il Comico“, Cammerspiele u.a.)

Das Kinderprogramm wird für die Altersstufe 4- 7 empfohlen. Bitte bringt Kissen oder Decken mit, so dass Ihr euch darauf setzen könnt und bei Regen gern auch einen Schirm!

SJAELLA – 2020

AUSVERKAUFT! 

Bitte beachten Sie das aktualisierte Hygienekonzept!

Freitag 28. August 2020 — 20.00 Uhr
Rathenaustraße 32

sajelle2020

Homogen und individuell, leicht und kernig, präzise und frei – dieser Facettenreichtum ist es, der den Klang von Sjaella ausmacht. Die Vielseitigkeit und die Nähe zu ihrem Publikum verschaffen Sjaella seit Jahren Engagements bei renommierten Musikfestivals sowie 1. Preise bei internationalen Wettbewerben.

Mit einem Repertoire aus geistlicher und weltlicher Vokalmusik verschiedener Epochen, Volksliedern, Jazz- und Poparrangements und ihrem unverwechselbaren, feengleichen Ensembleklang begeistern die sechs jungen Sängerinnen ihr Publikum.
Gesangliche und harmonische Perfektion, feinste dynamische Nuancen, Charme, Humor und eine unglaubliche Musizierfreude machen die Konzerte von Sjaella zum intensiven Erlebnis, denn sie berühren bis tief in die Seele.

AUSSTELLUNG – Aquarelle, Feder- und Pastellzeichnungen

KARIN SCHUBERT

geboren in Berlin, malt seit 40 Jahren Aquarelle, Feder- und Pastellzeichnungen. Ihre prägenden Jahren  waren von 1979 bis 1992 im Weinheimer Atelier von Wolf Hiddens, danach seit 1993  vertieft sie ihre Fähigkeiten mit internationalen Künstlern in Spanien in der Gruppe von Joseph Ivars. Ihre Leidenschaft ist die Natur Spaniens, die sich in den Motiven mit Landschaften und Blumen widerspiegelt.

AKTUALISIERUNG HYGIENEKONZEPT 27.08.2020

Aufgrund der in Sachsen gültigen Corona-VO bitten wir Sie um Verständnis, dass wir Sie vor dem Besuch einer Veranstaltung auf folgende Punkte aufmerksam machen müssen, die von Ihnen aktuell zu beachten sind:

1. Personen mit Erkältungssymptomen können wir leider keinen Eintritt gewähren, auch wenn Sie im Besitz einer Eintrittskarte sind. Im Interesse aller Beteiligten bitten wir daher in diesem Fall zu Hause zu bleiben.
2. Wie gewohnt erhalten Sie am Eingang einen Sekt oder ein alkoholfreies Getränk zur Begrüßung, in diesem Jahr ausnahmsweise in einer verschlossenen Piccolo-Flasche.
3. Alle Gäste und  Beteiligten werden angehalten, möglichst den Mindestabstand zu anderen Personen von 1,5 Metern einzuhalten. Gemeinsam nebeneinander sitzen oder stehen ohne Einhaltung des Mindestabstandes darf man mit Angehörigen des eigenen Hausstandes, der Partnerin oder des Partners, mit Personen, für die ein Sorge- oder Umgangsrecht besteht (ohne Personenzahlbeschränkung) und mit einer Gruppe von  weiteren max. 10 Personen. Zu anderen Personen, außerhalb der eigenen Gruppe, ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.
4. Zur Sicherheit aller Beteiligten wird darum gebeten, beim Bewegen auf dem Grundstück einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Während des Konzertes besteht keine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.
5. Es wird ausreichend Desinfektionsmittel zur Verfügung stehen. Wir bitten, davon Gebrauch zu machen.
6. Leider müssen wir in diesem Jahr auf eine kulinarische Versorgung verzichten. Sie haben aber die Möglichkeit Getränke in geschlossenen Flaschen zu erwerben.
7. Decken können wir in diesem Jahr nicht zur Verfügung stellen.
8. Es werden mobile WC‘s vor Ort sein, mit der Möglichkeit die Hände zu waschen und mit Einmalhandtüchern zu trocknen. Desinfektionsmittel stehen hier ebenfalls zur Verfügung. Bitte achten Sie auch hier auf den Mindestabstand.

Die Kaminer Show 2019

AUSVERKAUFT!

Samstag 29. Juni 2019 — 20.00 Uhr
Mathiesenstraße 3a*

Bestseller-Autor-Wladimir-Kaminer-liest

Wladimir Kaminer liest…

…aus seinem 2018 erschienenen Buch „Die Kreuzfahrer“. Er erzählt uns mit dem ihm eigenen Witz von den zwei großen Gruppen unserer Zeit, die sich in Bewegung
befinden, den Touristen und Flüchtlingen – freiwillig und unfreiwillig Reisende. Die Gegensätzlichkeit könnte größer nicht sein…Kreuzfahrten als Spitze des Massentourismus? Kaminer selbst vergleicht Kreuzfahrtschiffe mit der Arche Noah: Während auf dem krisengeschüttelten Festland Weltuntergangsstimmung herrsche, sei die Welt an der Schiffsbar noch in Ordnung.
Im Anschluss an die Lesung lädt der Leutzscher KunstRasen e.V. zur Russendisco ein. Und dazu vielleicht ein Gläschen Vodka?

 

AUSSTELLUNG – Malerei

Elmar Schenkel

…war viele Jahre Professor für englische Literatur an der Uni Leipzig. Er ist zudem Autor, Übersetzer, Reiseschriftsteller und -maler. Seine Bilder aus Rumänien, Westfalen, Italien oder Russland, seine von ihm selbst illustrierten Reisebücher aus Japan und den USA belegen eine Suche nach Welten, die immer wieder zu eigenen werden wollen.

(* Zugang zur Mathiesenstraße 3a bitte über Paul-Michael-Straße)

Prinzessin Isabell und der Kartoffelkönig

 Kindertheater

Sonntag 30. Juni 2019 — 11.00 Uhr
Mathiesentraße 3a*

isabell (002)

Puppenspiel des Theaters WiWo nach einem Märchen von Urte Grauwinkel

Im Schloss folgt ein Fest dem anderen, der König lebt in Saus und Braus, Essen ist sein Leben. Dabei wird er dicker und kränker und kann nicht mehr regieren. Seine Tochter möchte ihm gerne helfen. Aber wie soll sie das ihrem Vater vermitteln? Ein falscher Ratgeber hat sich im Schloss eingenistet. Er flüstert ihm ein, sein ungesundes Leben fortzusetzen. Da kommt der Prinzessin ganz unerwartet das lustige Gemüsevolk aus dem Ökoland zu Hilfe.

Es spielen: Wilmi und Wolfgang Gerber

Leichte Musik aus schweren Trichtern

Freitag 30. August 2019 — 20.00 Uhr
Philipp-Reis-Straße 7

mtq_00000jpg - tuba dunkel

Konzert des Melton Tuba Quartetts
Sie beschreiben sich selbst als das einzige, aber gar nicht artige professionelle Tubistenquartett Deutschlands. Seit über 3o Jahren erweisen sie sich bei ihren Konzerten in aller Welt als ein starker Publikumsmagnet und genießen zu Recht einen herausragenden Status. Die Vier musizieren mit ihren großen Instrumenten auf einem unglaublich hohen Niveau. Das Geheimnis ihres Erfolgs liegt nicht zuletzt auch im Musik-Mix ihres Programms, der von der Klassik bis zum Jazz reicht. Zu ihrem Konzert präsentieren sie neben Ausschnitten ihrer neuen CD auch echte Leckerbissen aus dem jahrelang erprobten Bühnenrepartoir – begleitet von einer charmant abwechslungsreichen Moderation.

 

AUSSTELLUNG – Malerei

ANNA VON DER WEIDE

…ist eine 16-jährige Schülerin aus Leipzig. Mit Leidenschaft widmet sie sich seit ihrer Kindheit dem Malen und Zeichnen von Portraits und Landschaften. Sie probiert sich mit allen Materialien aus, von Bleistiftzeichnung bis Ölfarbe. Gefördert wird sie seit 3 Jahren im Malstudio „PALETTE“ durch den Kunstmaler und -lehrer Maysey Faynberg.

Sommerprogramm 2018

« Older posts